30 in 300

So, am Montag beginnt eine neue Zeitrechnung: Der Junior kommt auch in den Kindergarten und ich hab dann den Vormittag "zur freien Verfügung".
Im ersten Schritt werde ich mal versuchen, in meine Putz- und Einkaufsaktivitäten mehr Struktur zu bekommen. Aber es wird auch ganz viel Zeit für mich selber dabei heraus kommen, ganz sicher! Und da freue ich mich riesig drauf!
Im Kopf spuken mir auch schon zig Dinge rum, und um dem Ganzen mal etwas Struktur zu geben, habe ich mich an einer Liste versucht.
Das Projekt "30 in 300" von Liv Äppelgrön ist ja eigentlich schon vorbei, für mich aber die optimale Lösung. "100 in 1000" wäre mir zu lange und zu viel, das aktuelle "22 in 200" passt nicht ganz für mich.
Also.....
Anbei die Liste mit Dingen, die mir als erstes in den Sinn kamen. Ich werde ich das noch auf tatsächlich 30 reduzieren, damit ich am Montag wirklich beginnen kann :-)
Ende ist am 09.11.2014.



1. Kinderkassetten digitalisieren hier hat sich freundlicherweise Papa angeboten, da er die benötigte Technik besitzt
2. Garage aufräumen
3. Duschkabinen bestellen und sogar schon eingebaut!
4. alle zwei Wochen frische Blumen da haben
5. mir angewöhnen, spät. um 0 Uhr Licht aus (23 Uhr wäre besser) schlecht messbar
6. alle zwei Wochen gezielt mit den Jungs basteln/malen
7. mehr Gelassenheit entwickeln nicht messbar
8. alle 2 Wochen 1h Schönheitspflege
9. regelmäßig Sport machen: zwei Mal pro Woche, um Rücken in den Griff zu bekommen
10. meinen Schmuckkasten fertig stellen erledigt, siehe hier
11. Zeitung abonieren und auch lesen - bzw.  tgl. Nachrichten schauen
12. mehr frische Sachen kochen schwer messbar, aber ich doumentier ja regelmäßig, was ich koche, da habe ich das hoffentlich dann so im Griff
13. mind. alle zwei Wochen ein neues Rezept ausprobieren (Backen/kochen)
14. alle zwei Monate mit dem Mann weg (Kino, essen)
15. den W-Lan Verstärker zu laufen bringen
16. Mamina (Ufo aus 2/2012) fertig nähen ist geschafft!
17. meine gelesene Bücher bloggen ist mir nicht sooo wichtig
18. einmal pro Woche fest Zeit an der Nähmaschine verbringen
19. Putzplan aufstellen und einhalten (den Punkt hab ich irgendwo gelesen und geklaut ;-))
20. mit Arbeitgeber über berufliche Zukunft sprechen Jupp, getan!
21. ernsthaft mit dem Thema Kleingewerbe/Verkauf in lokalem Laden beschäftigen
22. Fastenzeit durchhalten (nix Süßes, kein Alkohol, kein Knabberzeug) ob ich durchhalte, wird sich zeigen, angefangen habe ich
23. Garagenwand weiß streichen
24. Platz für Traktoren vom Mann finden
Hobbyraum
25. Nähecke einrichten erledigt!
26. Vorhandenes Zeug sortieren das ergiibt sich irgendwie, wenn ich da arbeiten/nähen will
27. Regalbretter für den Schrank besorgen erledigt sich heute- hoffe ich Am 22.02. selbst auf die Reihe gebracht :-)
28. Zeug für ebay einstellen der erste Schwung ist dabei, der Rest schon fotografiert!
29. Flohmarktsachen separieren und sortieren geschafft!
30. einmal mtl. Ablage machen
31. einmal mtl. Festplatte sichern
32. allen Freunden und Bekannten pktl. zum Geburtstag gratulieren
33. ein WE mit dem Mann verbringen, allein ein Anfang ist gemacht mit dem Konstanz-Besuch
34. mir ein Oberteil nähen auch gemacht!
35. kl. Keller aufräumen
36. noch eingepackte Umzugskisten sortieren/auspacken
37. Festplatte aufräumen
38. Büro fest in Hobbyraum integrieren s. Punkt 26 ist erledigt!
39. mit den Jungs schwimmen gehen eeeeeeendlich geschafft!
40. Stoff in Hobbyraum aufräumen/einräumen das geht automatisch, wenn die Regalbretter im Schrank sind :-) Sind sie dann auch!
41. mit Mann und Kindern Urlaub machen haben wir, siehe hier
42. Sachen für Diakonie packen und wegbringen passiert auch automatisch durch Punkt 36 auch gemacht!

So, damit wäre ich dann bei noch auszuführenden 32 Dingen. Am Montag gehts los. We'll see.

1 Kommentar:

  1. Hallo mein liebes Koalachen ;o)
    schaue mir regelmäßig deinen Blog an und bin heute mal auf deine Liste gestoßen.
    Wie weit bist du mit Nr. 21? Ist ein großer Schritt- stimmts? Ich habe mich auch schon einmal informiert, da ich an einen Verkauf gedacht habe... Aber den Gedanken schiebe ich immer wieder zur Zeit mit der Begründung (oder eher Ausrede?)- Zeitmangel...
    Freu mich, immer wieder von dir zu lesen.
    Liebe Grüße,
    Janet

    AntwortenLöschen