Dienstag, 16. Mai 2017

Mein Patenkind näht!

Mein Patenkind lebt zum einen im näheren Ausland und zum Anderen ist sie für zwei Jahre im sehr fernen Ausland. Ab und an ist sie jedoch im Ländle und ein Besuch bei mir steht da natürlich mit auf dem Programm.
Auf die Frage: "Was möchtest Du denn machen?" kam die klare Ansage "Nähen!".
Das Mädel ist 10, da hat man vielleicht ja auch andere Interessen (und ich hätte wirklich fast alles mit ihr gemacht). Aber nö, Nähen war der Wunsch, der Vorschlag eines Turnbeutels wurde freudig aufgenommen.
Das Schnittmuster hatte ich schon ausgesucht, durchgelesen und für gut befunden, sie durfte den Stoff und das Zubehör aussuchen. Und sie hat sehr gut ausgesucht! Für den Boden wurde der letzte Rest Kunstleder in mint/grün/oliv (wie nennt man die Farbe???) gewählt, als Oberstoff ein Rest gemusterter Stoff von Ikea, innen rein weiß und für die Innentasche ein Ankerstoff. Perfekt!
Weil sie es bei mir gesehen hat, wollte sie auch ein Label aus SnapPap anbringen, mit ihrem Namen drauf. Den habe ich ihr in Mint geplottet (und hier natürlich unkenntlich gemacht ;-))
Ich fand den Rucksack wunderbschön - und hätte ihn ja am Liebsten behalten! (war mir aber zu klein *lach*)
Auf dem Rücken

liegend

liegend offen

Rückseite

Blick nach innen
Ist zwar nicht MEIN kreatives Werk, aber ein Werk, was es zu zeigen verdient hat! Daher ab damit zum creadienstag und zu HOT

Stoffe: aus dem Fundus
Schnittmuster: Turnbeutel Josie von Frau Fadenschein

Donnerstag, 11. Mai 2017

Achtung: Orange! Oder: Manchmal dauert es etwas länger....

Wenn schon die Sonne nicht leuchtet, dann doch wenigstens meine neue Tasche!

Im August 2015 hat Rebecca von Jakaster eine Tasche genäht: Die Matchbag von Keko-Kreativ.
Keine Ahnung, wieviel später ich tatsächlich auf den Beitrag gestoßen bin, ich denke mal, es war nicht allzuviel später. Genau diese Tasche ging mir aber so gar nicht mehr aus dem Sinn.

Also bin ich mal in folgenden Schritten vorgegangen:
  • November 2015: Enthusiastisch das Schnittmuster kaufen 
  • November bis Mai: ausdrucken, lesen, freuen, überlegen
  • Mai 2016: Leder gekauft. Weil: Frau hat schon so Beuteltaschen und will die Matchbag auch aus Leder haben! (Davor natürlich ewig überlegt, welches Leder, welche Farbe, etc)
  • Irgendwann 2016: angefangen zu Nähen. Aus orangenem Kunstleder. Weil: Das Leder war so teuer, da muss man den Schnitt ja erst mal testen!
  • Mai/Juni 2016: Die Nähmaschine streikt, das Teil wird bei Seite gelegt, eine neue Nähmaschine wird gekauft.
  • Irgendwann 2016: Oh, die Matchbag! Probieren wir doch mal, ob es mit der neuen Maschine zu nähen geht?! Geht! Aber oh! Ich habe ja gar keinen passenden Gurtbandversteller.... 
  • Mai 2017: Ich gehe einkaufen und besorge einen passenden Gurtbandversteller. Zwei Nähte später ist die Tasche fertig.
Puhhhhh! Ich hab sie dann aber direkt nach dem Nähen am nächsten Tag ausgeführt und bin hin und weg! Zusammen mit einem orange-geringeltem Shirt, weißer Hose und orangen Schuhen: Top!!








Ich bin voll happy! Die Tasche ist bestimmt nix für alle Tage, das Kunstleder ist auch etwas steif und in den Boden habe ich ein flexibles Schneidebrett eingearbeitet (nimmt dem Ganzen den knautschigen Charakter), aber für den Sommer gut zu nehmen!

Die Tasche an sich fand ich völlig easy zu nähen, die Anleitung super! Und was mir besonders (im Vergleich zu vielen, aktuell frei erhältlichen, ähnlichen Schnittmustern für so Beuteltaschen) gefällt: die Dreiteilung der Tasche von oben nach unten und dass die Tasche aussenrum nicht komplett aus einem Stück ist (Foto von hinten fehlt, stelle ich gerade fest). Das gibt ihr noch mal eine andere, wie ich finde, besondere Form.

Tja, jetzt hab ich hier noch mint/türkises Leder liegen. Und nachdem ja echt schon Zeit vergangen ist, bin ich mir unsicher, ob es daraus eine Matchbag oder eine Ewa von machwerk gibt... Aber auch da muss ich erst die Probetasche nähen *lach*

Schnitt: Matchbag von Keko Kreativ
Kunstleder: Vor Urzeiten mal bei e*ay gekauft
Innenfutter: I*ea
Ösen, Ringe, Karabiner: Aus dem Fundus


Und weil ich die Tasche auch ganz sicher nicht mehr hergebe, darf sie ab zu Rums!

Dienstag, 9. Mai 2017

Notizbücher für Freundinnen

Manchmal muss es schnell gehen. Und soll doch was hermachen. Und möglichst alle "Zutaten" daheim verfügbar sein.
Na dann? Mach ich halt schnell ein paar Notizbücher für die Freundinnen :-)





Die Notizbücher gab es mal beim Discounter im Doppelpack, die Motive sind von der kleinen Göhre.

Ein später, schneller Beitrag für den Creadienstag und HOT.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Einfaches blaues Shirt mit Spitze

Es gibt ja so Schnitte, die näht man irgendwie rauf und runter. Neben dem Wasserfallshirt von Pattydoo ist das bei mir das Basic Sommer-Shirt von Lillesol & Pelle.
Schon ein paar Mal genäht, für mich und auch für meine Mama, angepasst auf die eigenen Pölsterchen und Kurven, läßt es sich prima abwandeln!

Das letzte ist dann auch prompt in meinem Kopf entstanden, als ich bei Karstadt einen blauen Spitzenstoff entdeckt habe. Ich wußte, dass daheim noch diverse blaue Jerseys rumliegen, der Gedanke wurde also prompt umgesetzt: Das bestehende Schnittmuster im oberen Bereich geteilt und alles schön ausgeschnitten.
Nach dem zusammen nähen wußte ich auch, warum das Vorderteil 5 cm länger war: Man sollte vielleicht die eingezeichneten Abnäher auch nähen *lach*. (So ist das, wenn zwischen Zuschnitt und Nähen drei Wochen liegen :-)) Egal, der Stoff fällt so weich, da geht es auch ohne Abnäher.


Farbe verfälscht, es ist wirklich schön blau!

Beim Bündchen unten hat irgendwie die Fadenspannung nicht so funktioniert. Fällt beim Tragen aber nicht so auf.
 Den Kragen hab ich mit dem T-Shirt Jersey eingefasst, so ergibt das für mich ein rundes Bild.
 Am Armausschnitt habe ich den Beleg? nach innen gelegt.

blauer Jersey: aus dem Fundus (Stoffmarkt? Holland?)
blaue Spitze: Kartstadt
Schnitt: Lillesol&Women Basic Sommershirt Nr. 4

verlinkt bei RUMS

Dienstag, 2. Mai 2017

Stifterolle für eine Freundin

Im Gespräch mit einer lieben Freundin habe ich so nebenher mitbekommen, dass Sie eine Stifterolle für 40 Stifte suchte.
Mit 12 Einschüben hab ich das ja schon mal genäht, aber mit 40??

Kurz überlegt und getüftelt - und die Sache war eigentlich auch schon klar. Dass sie auf lila steht, wusste ich auch noch, der Plott auf dem Umschlag passt sowas von 100% zu Ihr - ja und schon war ich auch fertig!

Das Nähen hat Spaß gemacht und sie hat sich riesig gefreut!






Stoff: Aus meinem Fundus
Plott: kleine Göhre Design (Frech? Ich nenne es verbal überlegen)

verlinkt bei creadienstag und HOT

Dienstag, 18. April 2017

Kinderkleidung Sommerproduktion

Der Sommer kommt, irgendwann bestimmt :-)
Da will der Kleiderschrank der Kinder doch auf jeden Fall gut gefüllt sein!

T-Shirts für Kinder nähen gehört jetzt nicht gerade zu meinen liebsten Beschäftigungen, einen Plott aufbringen, das kann ich aber dann doch schon mal machen :-)

Captain America lässt grüßen
Ein Freebie - fragt mich woher....
noch ein Freebie...
Geburtstagsshirt zum 6. Geburtstag
verlinkt beim credienstag und HOT

Dienstag, 11. April 2017

Abschiedsgeschenk für die Erzieherinnen im Kindergarten

Das ist jetzt zwar schon eine ganze lange Weile her, aber ich räume gerade mal die Festplatte auf und finde viiiiiiel, was ich noch gar nicht gezeigt habe *lach*

Unter anderem haben meine drei Erzieherinnen im Kindergarten als Abschiedsgeschenk eine Tasche, gefüllt mit Notizbuch und bemalter Tassse geschenkt bekommen.
Notizbuch und Tasse habe ich schon gezeigt, hier sind dann mal die Taschen!

Zwei Taschen gab es in grün/weiss, eine Tasche in schwarz/weiß, jeweils verziert mit individuellen Webbändern und einem Anhänger aus Snap-Pap mit dem Anfangsbuchstaben der Erzieherin. (Achtung, kleine Bilderflut ;-)










verlinkt bei HOT und creadienstag

Schnittmuster Tasche: Kurt von fabelwald
Plottermotive: kleine Göhre 
Stoff: Ikea (der grüne war mal mein weißer Vorhang ;-)